Verkäufer/-in

Umschulung (FbW)

Verkäufer (gelegentlich auch Detailhandelsfachmänner, Detailhandelsfachfrauen genannt) sind Fachkräfte, die mit dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen sowie der Akquisition von Kunden betraut sind und je nach dem Grad ihrer Spezialisierung und handelsrechtlichen Stellung verschiedene Berufsbezeichnungen besitzen. Verkäufer ist ein auf zwei Jahre Lehrzeit ausgerichteter Ausbildungsberuf. Nach erfolgreichem Abschluss ist es nach Übereinkunft mit dem Ausbildungsbetrieb möglich, ein weiteres Ausbildungsjahr zu absolvieren und sich zum Kaufmann im Einzelhandel weiter zu qualifizieren. [Quelle: Wikipedia]

Verkäufer/innen haben je nach Betrieb oder Abteilung z.B. mit Bekleidung, Nahrungsmitteln oder Un­terhaltungselektronik zu tun. Sie nehmen Warenlieferungen an, sortieren Waren, räumen sie in Regale ein und zeichnen Preise aus. Regelmäßig führen sie Qualitätskontrollen durch, prüfen den Lagerbe­stand und bestellen Waren nach. Ihre Hauptaufgabe besteht in Verkaufs­ und Beratungsgesprächen mit Kunden.Beim Kassieren prüfen Verkäufer/innen die Echtheit der Geldscheine, achten auf die richtige Ausgabe des Wechselgeldes oder wickeln Zahlungen bargeldlos mit Kredit­ oder Geldkarten ab. Darüber hi­naus wirken sie bei der Planung und Umsetzung von werbe­ und verkaufsfördernden Maßnahmen mit. [Quelle: Agentur für Arbeit/Berufenet/PDF]

Wir bieten eine Umschulung mit sozialpädagogischer Begleitung im Beruf Verkäufer/-in. Gute Verkäufer/innen werden immer gesucht. Absolventen der Umschulung bieten sich sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Kombination von Fachkompetenz mit fundiertem kaufmännischem Wissen ermöglicht hohe Flexibilität und bietet gute Beschäftigungsmöglichkeiten –u.a. in Einzelhandelsunternehmen wie Modehäuser, Baumärkten, Supermärkten, Kaufhäusern oder Lebensmittelfachgeschäften. Aber auch in Tankstellen oder im Versandhandel gibt
es Jobs für Verkäufer/innen.

 

logo wertstatt
Die fachpraktische Ausbildung findet  in unserem betriebseigenen Gebrauchtwarenhaus: der WERTSTATT statt. Mit einem breiten Warensortiment von Möbeln über Bekleidung bis hin zu Haushaltswaren handelt es sich um das größte Gebrauchtwarenkaufhaus Saarbrückens.

Information zum Gebrauchtwarenkaufhaus WERTSTATT

logo wertstatt
Projekt WERTSTATT, ...die WERTEWANDLER

 

Wir sind das größte Gebrauchtwarenkaufhaus in Saarbrücken. 

 Das Projekt WERTSTATT nimmt gebrauchte Möbel und Objekte an, um sie wieder in den Nutzungskreislauf zurückzuführen. In Kooperation mit dem Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) Saarbrücken werden gebrauchte Objekte durch Umbau, Restaurierung und kreative Gestaltung (Upcycling) zu neuen, attraktiven Alltagsgegenständen aufgewertet und verkauft.

Second-Hand, gebrauchte Waren in überprüfter Qualität und sorgfältig Aufbereitet!

Gebrauchte Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Möbel, Fahrräder, Kinderspielzeug etc., werden oft - ohne, dass man sich weitere Gedanken darüber macht - weggeworfen, obwohl sie noch voll funktionsfähig sind.


Das Projekt WERTSTATT bietet Kunden eine eigene Homepage mit weitere Informationen und eine repräsentative Auswahl an verschiedenen Objekten an.

Öffnungszeiten Verkauf:
Montag- Freitag : 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag: geschlossen

Telefon/Verkauf: 0681 - 38 36 31 09


Mehr Informationen unter:
wertstatt.zbb-saar.de

 

Eignungsfeststellung: Vor Beginn der Umschulung wird im Rahmen einer Eignungsfeststellung die fachtheoretische und fachpraktische Eignung geprüft.

Umschulung: Umschulung gemäß Ausbildungsverordnung für Verkäufer- und Einzelhandelskaufleute vom 13.03.2017.

©auremar 196486943 M  Fotolia com©auremar, Fotolia com©Kiryl Lis 192804307 M Fotolia com©Kiryl Lis, Fotolia com

 

  • Beginn: jährlich im März und September. Individueller Einstieg nach Prüfung der Voraussetzungen jederzeit möglich.
  • Laufzeit: 16 Monate. Ein betriebliches Praktikum ist integriert.
  • Abschluss: Anerkannter Kammerabschluss der Industrie- und Handelskammer (IHK) in einem Beruf mit günstigen Arbeitsmarktchancen
  • Förderung: Diese Umschulung ist zertifiziert nach AZAV durch den TÜV - Rheinland CERT GmbH. Eine Übernahme der Lehrgangsgebühren durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter und andere Kostenträger (z.B. Renten Versicherungsträger) für Personen mit individuellem Förderanspruch ist möglich.

 
Inhalte

Lernfeldorientierte Vermittlung fachpraktischer und fachtheoretischer Kenntnisse und Fertigkeiten wie: Lern- und Arbeitstechniken, Wirtschafts- und Sozialkunde, Betriebswirtschaftslehre, Information, Kommunikation und Kooperation, Rechnungswesen, Marketing, Personal,

Berufsspezifischer Unterricht: Warensortiment, Grundlagen von Beratung und Verkauf, Warenwirtschaft, Warenannahme,  Warenlagerung, Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft, Bewerbungstraining